Von den Anfängen bis heute – 2010

Vor 11 Jahren feierten die Aktiven des Karnevals Füchtorfer Vereine eine rauschende Party im Saal bei Christa Artkamp zusammen mit den zahlreichen Besuchern der Prinzenproklamation. Am Ende bestieg ein frenetisch gefeierter Prinz Helmut II., „der Stadtsoldat mit Schützenformat“, gemeinsam mit seiner Prinzessin Elisabeth III. die Bühne und übernahm das Steuer des Narrenschiffs.

„Halb Füchtorf ist von seiner Tollität beauftragt worden“, fasste Sitzungspräsident Ludger Lietmann schmunzelnd nach der Verlesung der närrischen Regierungserklärung durch Prinz Helmut II. zusammen. Und auf zwei der elf närrischen Paragrafen möchten wir mit euch zusammen etwas genauer zurückblicken.

Im hiesigen Karneval wird das Verhältnis zwischen Sassenberg und Füchtorf oft auf eine harte Probe gestellt. Als Angehöriger des Städtischen Bauhofs der Stadt Sassenberg beauftragte Prinz Helmut II. die Stadtverwaltung Fördermittel bereitzustellen, um die Harmonie zwangszusammengelegter Orte zu fördern. Das ließ sich die Verwaltung um Bürgermeister Josef Uphoff nicht zweimal sagen. Im Rathauskeller kamen sich bei dem einen oder anderen vom Bürgermeister spendierten Bierchen die Ratspolitiker beider Ortsteile nach einer Sitzung näher.

Das Prinzenpaar verbindet eine lange Tradition mit dem Füchtorfer Narrentreiben. Prinz Helmut II. war mit vielen Mitgliedern seiner Clique bereits seit dem Jahr 1988 im Füchtorfer Karneval aktiv, zusammen sind sie bei den Festen mit großem Erfolg aufgetreten. Zu einem der schönsten Auftritte gehörte die Darbietung des Schwanentanzes. Diesen Augenschmaus wollte der Prinz seinem Narrenvolk am Rosenmontag nicht vorenthalten. Und das Original aus dem Jahr 1988 darf bei unserer Zeitreise des Füchtorfer Karnevals, welche wir kommenden Samstag auf unserer Homepage veröffentlichen werden, auch nicht fehlen.